In your Twenties

about the lifestyle of a 20sth
OTHER

Nummer 24 – Ein Wochenrückblick

Nehmen wir uns bitte kurz eine Minute und genießen die letzte 4-Tage-Woche für eine lange Zeit. In der Regel kamen mir diese Wochen immer super entspannt vor. Dieses Mal war allerdings einiges los, weshalb an Entspannung erst Sonntagabend zu denken war.

Im Job gibt es viele gute Wochen, in denen alle freundlich miteinander umgehen und in denen man viel erledigt bekommt – diese war keine davon. Deshalb war ich heilfroh, als ich Mittwochabend aus dem Büro gehen konnte und erst einmal ein Mädelsabend und eine Weinschorle auf mich wartete. Außerdem begann an diesem Tag auch wieder die neue Staffel der Bachelorette (ja, ich bekenne mich schuldig Trash TV zu schauen). Nach der Arbeit auf der Couch sitzen und sich einfach berieseln zu lassen – perfekt!

Den Feiertag verbrachte ich dann damit den Umzug fertig vorzubereiten und mich mit der lieben I zu treffen. Ich finde es immer total schon mit Leuten aus der Schulzeit Kontakt zu halten und sich regelmäßig auszutauschen. Außerdem gehört I auch zu den Mädels, die INYOURTWENTIES kennen, es gerne lesen und mich unterstützen wo sie können. Deshalb sind solche Treffen nicht nur unglaublich schon, sondern auch unglaublich motivierend. Ich weiß, dass du das liest, also vielen Dank an dieser Stelle!

Am Freitag feierte ich mit meinem Freund unser 3-jähriges Jubiläum bei meinem liebsten Sushi-Restaurant CôDung in Nürnberg. Sie haben kürzlich renoviert und eine neue Speisekarte entwickelt, die einfach zum Niederknien ist. Wenn ihr demnächst in Nürnberg seid – bitte unbedingt vorbeischauen!

Nach diesem schönen Abend war es dann soweit – unser Umzug stand vor der Tür und wir verbrachten den Samstag damit Kisten und Möbel nach München zu transportieren, neue Möbel zu kaufen und alles so gut es ging aufzubauen. Es ist immer noch wahnsinnig viel in der Wohnung zu tun (streichen werden wir zum Beispiel erst Mitte Juli), aber wenn alles erst einmal fertig ist, bin ich überzeugt davon, dass es super wird!

Nächste Woche schlafen wir das erste Mal in der neuen Wohnung. Ich bin schon sehr gespannt, denn es heißt ja, was man in der ersten Nacht in der neuen Wohnung träumt, das geht in Erfüllung. Hoffentlich wird es ein schöner Traum und ich kann mich daran erinnern.

Favorit der Woche

Alle, die keinen Kitsch mögen, sollten diesen Punkt diese Woche lieber einmal überspringen.

Vergangenen Freitag habe ich, wie oben schon gesagt, mit meinem Freund unser dreijähriges Jubiläum gefeiert. Ich kann es gar nicht glauben wie schnell die letzten drei Jahre vorübergingen. Die Zeit war und ist aber unheimlich schön und sehr aufregend. Momentan gehen wir den nächsten Schritt und ziehen in unsere erste gemeinsame Wohnung. Aufgeregt bin ich deshalb definitiv. Schließlich weiß man nie, ob dann tatsächlich alles so klappt wie man sich das vorstellt. Natürlich freue ich mich aber trotzdem tierisch darauf und bin gespannt was uns in den nächsten drei Jahren alles erwartet.

Foto der Woche

Diese Woche war ich unglaublich motiviert und habe viel für INYOURTWENTIES gearbeitet. Dazu passt mein Foto der Woche auch sehr gut. Ich habe mir wieder einige Gedanken zum Thema Selbstständigkeit gemacht. Woher weiß ich, ob ich das wirklich will? Ist es wirklich etwas für mich? Die Antworten auf diese Fragen lest ihr im Post vom letzten Dienstag.

Business-Tipp der Woche

Diesen Spruch habe ich letzte Woche auf dem Snapchat Account von Westwing entdeckt und er hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Wir füllen jeden Tag mit vielen Aktivitäten. Aber bringen uns diese wirklich weiter? Ich versuche täglich etwas für mich und meinen Traum zu tun und ich denke die meisten von euch machen das auch so. Trotzdem klappt das natürlich nicht immer. Das ist auch in Ordnung. Aber was, wenn die Hauptbeschäftigung, das Studium oder der Vollzeitjob, einen nicht weiterbringt, oder zumindest nicht dorthin wo man hin möchte?

Dieser Punkt war der Hauptauslöser weshalb ich meinen letzten Job gekündigt habe. Ich hatte mehr Zeit um für INYOURTWENTIES zu arbeiten, aber um mein Ziel zu erreichen und Expertise zu erlangen, half es mir überhaupt nicht weiter. Wenn ihr ein klares Ziel vor Augen habt, dann überlegt euch, wie ihr eure Zeit am Sinnvollsten nutzt. Wann es Sinn macht an etwas festzuhalten und wann nicht.

What happened?

Bevor ich euch erzähle, was diese Woche alles auf dem Blog los war, habe ich noch andere Neuigkeiten für euch: Wenn man einen Blog hat und diesen aufbauen möchte, arbeitet man nicht nur daran. Social Media zum Beispiel spielt ebenfalls eine große Rolle. Deshalb habe ich diese Woche meine Accounts optimiert und alle an INYOURTWENTIES angepasst. Auf Facebook, Instagram und Pinterest findet ihr mich jetzt unter @inyourtwentiesde. Twitter mochte den langen Namen nicht, weshalb es hier nur @inyourtwentiesd wurde. Ich finde es super, diesen nächsten Schritt gegangen zu sein und freue mich darauf meine Social Media Strategie noch weiter auszuarbeiten.

5 Anzeichen dafür, dass ihr eure nächste Chefin sein solltet

Am Dienstag ging es auf INYOURTWENTIES wieder um eure Karriere und wie ihr herausfindet, ob ihr das Girlboss Gen in euch habt, oder nicht. Für alle, die das Gefühl haben mit ihrem Angestelltenverhältnis nicht ausgelastet zu sein und die schon länger darüber nachdenken etwas eigenes aufzubauen, ist das der richtige Beitrag!

Was man in den Zwanzigern getan haben sollte: Karriere Edition

Donnerstag kam endlich mal wieder eine Kolumne raus. Dieses Mal machte ich mir Gedanken darüber, wie man seine Zwanziger nutzen kann, um für die Karriere das Maximum herauszuziehen. Wenn ihr noch weitere Tipps habt, würde ich mich freuen, wenn ihr mir diese unter den Beitrag kommentiert.

Travel Guide: London

Zugegebenermaßen ein bisschen Off-Topic. Ich lese Posts wie diese aber sehr gerne, gerade wenn ich dabei bin eine Reise zu planen oder mich inspirieren lassen möchte. Deshalb entschloss ich mich dazu, am Samstag einen Travel Guide zu einer meiner beiden Lieblingsstädte London zu veröffentlichen. Von Flügen über Restaurants bis hin zu Ausflugszielen – für euch habe ich an alles gedacht!

What‘s up next?

Nächste Woche werden wir unsere ersten Wochen in der neuen Wohnung verbringen, in der wir noch viel zu tun, aber weder Fernsehen noch Internet haben. Trotzdem werde ich INYOURTWENTIES natürlich nicht vernachlässigen. Diese Themen erwarten euch nächste Woche:

5 Tipps, wie ihr euch erreichbare Ziele setzt

Alle Träumerinnen unter euch sind diese Woche bei INYOURTWENTIES richtig. Ich neige auch eher dazu groß zu träumen und mir auszumalen, was ich alles erreichen will. Am besten morgen. Das ist natürlich relativ unrealistisch. Um trotzdem immer wieder kleine Erfolgserlebnisse zu haben, ist es extrem wichtig zu wissen, wie ihr euch Ziele setzt, die ihr kurzfristig erreichen könnt und die euch trotzdem weiterbringen. Wenn euch das auch interessiert, solltet ihr am Dienstag wieder vorbeischauen.

Blogging: Wie ihr eure persönliche Nische findet

Diese Woche startet eine neue Serie: Das Thema Blogging. Da ich mich selbst erst vor wenigen Monaten noch damit beschäftigt habe, möchte ich euch meine Tipps dazu geben. Die eigene Nische zu finden ist für eure Zukunft als Blogger extrem wichtig. Vielleicht kann ich der ein oder anderen mit meinem Beitrag am Donnerstag helfen.

Wie ihr euch das perfekte Girlboss Homeoffice einrichtet

Wenn ich gerade nicht für die Agentur oder für INYOURTWENTIES arbeite, beschäftige ich mich momentan praktisch ausschließlich mit Einrichtung. Möbel, Dekoration und alles was sonst noch so dazugehört. Um auch in der neuen Wohnung gleich produktiv sein zu können, war mir die Gestaltung meines Arbeitsplatzes sehr wichtig. Für alle, denen es genauso geht habe ich am Samstag einige Inspirationen für das eigene Homeoffice.

Nummer 25 – Ein Wochenrückblick

Die ersten Tage in der neuen, gemeinsamen Wohnung, eine Woche mit sommerlichen Temperaturen und der Geburtstag meiner besseren Hälfte – diese Woche ist wieder viel los. Was das genau war, erfahrt ihr wie gewohnt am Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*