In your Twenties

about the lifestyle of a 20sth
WOCHENRÜCKBLICK

Nummer 29 – Ein Wochenrückblick

Schon wieder Montag. Ich weiß, in meinem Post von letzter Woche habe ich noch gesagt, der Montag soll unser Lieblingstag werden. Aber nach einem so ereignisreichen, schönen, aber auch anstrengenden Wochenende hätte auch ich nichts gegen einen zweiten Sonntag.

Die letzte Woche war auch von Montag bis Freitag schon super stressig. Wir hatten von der Arbeit aus eine Veranstaltung, die mich am Mittwoch erst um 22.30 Uhr nach Hause kommen lies. Deshalb musste ich Donnerstag und Freitag für die Regeneration nach dem ganzen Stress nutzen (man wird ja nicht jünger) und bereits erschöpft ins Wochenende starten.

Von einer Dorffeier über ein Hip Hop Festival bis hin in den Zoo – so kann man mein Wochenende ganz gut beschreiben. In Nürnberg stand wieder das alljährlich Hip Hop Garden Festival an, an dem ich nun schon zum dritten Mal teilnahm. Super DJs und die liebsten Freunde machten den Samstag zu einem gelungenen Start ins Wochenende. Sonntag wollten mein Freund und ich es dann wieder ein bisschen ruhiger angehen und verbrachten den Tag im Nürnberger Tiergarten. Es gab furchtbar viele kleine und große niedliche Tiere, die ich mir auch jetzt, mit Mitte 20, quietschend nacheinander anschaue. Man sollte nie ganz aufhören Kind zu sein.

Favorit der Woche

Definitiv der Tag im Zoo! Ich finde es super mal raus zu kommen aus der Wohnung. Weg vom Laptop und weg vom Handy (außer natürlich um ein paar schrecklich niedliche Fotos zu machen) und einfach Zeit zu zweit verbringen. Diese Zeit sollten wir uns unbedingt immer wieder nehmen, gerade wenn unter der Woche sehr wenig Platz für so etwas bleibt.

Foto der Woche

Anscheinend seht ihr mich gerne arbeiten, denn das Foto der Woche ist eines meines Arbeitsplatzes am Wochenende bei meinen Eltern. Schön dekoriert, damit es auch Instagram tauglich ist 😉 Ich habe an diesem Tag ein super interessantes, englischsprachiges Online Magazin für die Girlbosses unter euch entdeckt: Career Girl Daily. Viele unter euch kennen das Magazin vermutlich schon. Alle anderen sollten unbedingt mal dort vorbei schauen! Ich finde die Seite wahnsinnig inspirierend.

Business-Tipp der Woche

Ein klein wenig Motivation zum Montag für alle, die heute wieder an sich, ihrer Idee oder ihrer Arbeit zweifeln. Gerade zum Start der Woche ist es doch häufig so, dass wir nicht so richtig sicher sind, ob wir einen bestimmten Schritt nun gehen, eine Herausforderung annehmen oder einfach lieber alles hinschmeißen sollen, damit alles möglichst bequem bleibt.

Nein. Ganz falsch. Es ist alles möglich. Wir können alles erreichen und wir SOLLTEN es vor allem auch. Irgendwann werdet ihr euch ärgern, dass ihr es nicht einfach versucht habt. Dass ihr nicht einfach damit begonnen habt, egal wie viele Zweifel ihr hattet und wer es euch versucht hat wieder auszureden. Wir sollten uns einfach mehr trauen. Und wann ist der bessere Zeitpunkt als jetzt?

What happened?

Natürlich wieder weniger als geplant. Ihr kennt das leider schon von mir. Ich brauche dringend ein Wochenende (wahlweise auch Urlaub), an dem ich alles aufarbeiten und vorarbeiten kann, damit solche Lücken nicht mehr entstehen.

Hallo Montag! Kennt ihr schon Montag? Den niedlichen Montag? Der von allen gehasst wird und deshalb ganz traurig ist? Da ich hauptsächlich weibliche Leser habe, appelliere ich jetzt an euer großes Herz: Fangt an Montag zu mögen. Ich verspreche euch, nachdem ihr dieses Video gesehen habt, werdet ihr euer bestes tun.

Und wenn das noch nicht ausreicht, dann schaut doch mal bei meinem Beitrag hier vorbei. Ein süßes Video und 5 Gründe müssen doch genug sein.

Die Suche nach dem richtigen und vor allem passenden Namen für den Blog kann manchmal ganz schön zeit- und nervenaufreibend sein. Damit ihr in dem ganzen Chaos von kreativen Ideen und vergebenen Domains überhaupt noch durchblickt, habe ich mich in Teil Zwei meiner „Blogging“ Serie mit dem Thema „Namensfindung“ beschäftigt. Den Beitrag findet ihr hier.

What‘s up next?

Wie immer sind auch für diese Woche neben dem Wochenrückblick drei Blogposts geplant. Fingers crossed, dass es dieses Mal auch klappt.

Außerdem möchte ich mich noch mehr mit meinem Instagram Account beschäftigen. Durch den Algorithmus ist es unheimlich schwer neue Follower zu bekommen und vor allem zu halten. Für den Aufbau einer Marke ist Instagram inzwischen aber aus der Marketingstrategie beinah nicht mehr wegzudenken. Ab sofort werdet ihr also, so gut es geht, zweimal pro Tag in neues Bild auf @inyourtwentiesde sehen. Ich möchte euch immer noch einen Einblick in mein tägliches Leben geben, aber dennoch den Bezug zu meinem Blog herstellen. Ich hoffe es gelingt mir. Über Feedback freue ich mich wie immer sehr!

5 Dinge in die ihr investieren solltet, wenn ihr ein Online Business aufbauen möchtet

Gerade bei der Neugründung eines Unternehmens, egal ob groß oder klein, ist die Frage nach dem Budget doch mit die Wichtigste. Da überlegt man schon gerne zweimal, ob man etwas nun wirklich kauft, oder doch mit den alten Sachen auch noch klar kommt. Es gibt einige wichtige Dinge, an denen kommt man einfach nicht vorbei, gerade wenn man online erfolgreich sein möchte. Welche meine absoluten Must-Haves sind, lest ihr am Dienstag.

Kolumne: Ein Brief an mein jüngeres Ich

Ab und zu träume ich von früher. Von der Schulzeit, von meinen alten Freunden oder einer Stadt in der ich für kürzer oder länger mal gewohnt habe. Wenn ich aufwache frage ich mich dann oft, was ich wohl anders gemacht hätte, wenn ich hätte in die Zukunft sehen können. Worüber hätte sich mein jüngeres Ich bewusst sein müssen, damit mir manche Dinge nun leichter fallen würden? Das und ein paar Geschichten von früher lest ihr am Donnerstag.

Wie ihr kontinuierlich finanzielle Rücklagen bildet

Nicht viele von uns haben das Glück so viel Geld bereits zu haben oder zu verdienen, dass sie sich finanziell überhaupt keine Sorgen machen müssen. Gerade beim Berufseinstieg sieht das doch meistens anders aus. Ihr müsst aber nicht die letzte Woche im Monat auf Essen verzichten, um euch ein bisschen war zur Seite zu sparen für unvorhergesehene Ausgaben. Es geht auch angenehmer, aber trotzdem effektiv. Schaut doch mal am Samstag vorbei, wenn ihr mehr wissen wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*