In your Twenties

about the lifestyle of a 20sth
LIFESTYLE

Auszeit – Meine 5 Lieblingsziele für einen Kurztrip

Ihr kennt diese Wochen (meistens kurz nach einem Urlaub) in denen ihr einfach nicht mehr wisst, wo euch der Kopf steht sicher auch. Da kommt man Montag ins Büro und denkt sich „Ach, so schlimm wird es nicht werden.“. Dann flattern die Krankmeldungen rein und die To Do Liste wächst kontinuierlich weiter. Mitte der Woche findet ihr euch dann um 22 Uhr zu Hause am Laptop wieder, an dem ihr immer noch das Meeting am nächsten Tag vorbereitet und noch lange kein Ende in Sicht ist.

In so einer Woche können die Gedanken schon mal abschweifen. Wie schön wäre es jetzt nur Urlaub zu haben? Nicht lange (bzw. auch gerne lange), aber einfach ein paar Tage abschalten und nichts tun als die Luft einer anderen Stadt oder sogar eines anderen Landes einatmen. Selbst während ich diesen Beitrag schreibe schwelge ich in schönen Erinnerungen des ein oder anderen Kurztrips.

Auf INYOURTWENTIES spreche ich so viel über Beruf & Karriere. Wie man erfolgreich wird, wie man motiviert bleibt und seine Ziele erreicht. Manchmal müssen wir aber auch einfach mal raus, egal wie engagiert und ehrgeizig wir sonst jeden Tag sind. Wenn es euch auch in die (nahe) Ferne zieht und ihr zufällig noch ein paar Urlaubstage übrig habt, dann könnten euch meine Tipps zu einem spontanen Trip ins Reisebüro inspirieren.

Amsterdam ist meine absolute Lieblingsstadt. Ich habe bereits viele Städte in Europa besucht, aber seit ich vor zwei Jahren das erste Mal in Amsterdam war, würde ich am Liebsten jedes Jahr mindestens einmal dort hinfahren. Egal zu welcher Jahreszeit, Amsterdam versprüht einfach das ganze Jahr einen unglaublich schönen Charme. Wenn man so durch die Grachten fährt, durch die großen Fenster in die wundervollen Wohnungen schauen kann und sich ausmalt auch einmal ein so perfektes Zuhause zu haben, stellt sich automatisch ein gutes Gefühl ein.

Meine persönlichen Highlights:

Grachten Fahrt: Vergesst die roten Sightseeing Busse und nehmt lieber ein rotes Sightseeing Boot! Auch hier gibt es verschiedene Routen, die euch viele schöne Orte von Amsterdam zeigen.

Nieuwmarkt: Am Rande des Rotlichtviertels liegt dieser schöne Platz mit vielen Restaurants und Bars. Da er sich nicht mitten im Touristengebiet befindet sind die Preise günstig und das Essen superlecker!

Vondel Park: Zu jeder Jahreszeit lädt dieser Park inmitten von Amsterdam zum schlendern und verweilen ein. Ein Must-See für jeden, der zum ersten Mal dort ist!

Ende Oktober bin ich endlich auch wieder in Amsterdam (Juhu!). Dann wird es für euch auch einen ausführlichen Travel Guide geben. Ich kann es einfach nicht verantworten, dass es immer noch Menschen gibt, die noch nie in dieser fantastischen Stadt waren.

Reiseziel Nummer 2 und auch Lieblingsstadt Nummer 2. Als ich im März diesen Jahres meine beste Freundin dort besucht habe und mit den roten Doppeldeckerbussen entlang des Hyde Parks gefahren bin, habe ich tatsächlich überlegen müssen, ob London nicht doch auf Platz 1 meiner Lieblingsstädte steht. Die Stadt ist in meinen Augen einfach atemberaubend. Obwohl ich eigentlich kein Großstadtfan bin (zum Beispiel könnte ich nie in Berlin wohnen – Sorry an alle Berliner da draußen, ich bin sicher eure Stadt ist toll) könnte ich es mir wirklich vorstellen in London zu wohnen. Ich liebe England einfach. London, das Umland, der kurze Weg bis nach Brighton ans Meer – es ist einfach perfekt.

Meine persönlichen Highlights:

Red Bus: Statt einer teuren Stadtrundfahrt einfach ein normales Ticket kaufen, hoffentlich einen Platz oben ganz vorne ergattern und so bequem London erkunden.

River Thames Cruise: Auch besser als eine Stadtrundfahrt: Eine Fahrt auf der Themse. Ebenfalls mit Audio Guides und sehr bequemen Sitzen um sich entspannt die „River Side“ von London anzuschauen.

Madame Tussaud‘s: Ein sehr teurer Spaß, das gebe ich zu. Trotzdem von allen Madame Tussaud‘s in denen ich bisher war mein absoluter Favorit!

Für alle, die gerade einen Trip nach London planen und noch mehr Tipps brauchen: Schaut doch mal bei meinem London Travel Guide vorbei!

Heute vor zwei Wochen war ich noch dort. Am Liebsten würde ich gleich wieder die Koffer packen und mich in den Zug setzen. Früher waren wir häufig in Wien. Die letzten drei Jahre hatte ich es leider nicht geschafft. Umso mehr freute ich mich dieses Jahr darauf und wurde nicht enttäuscht. Wien ist eine unfassbar schöne Stadt. Teilweise erinnert sie mich ein bisschen an München. Und obwohl Wien größer ist, würde ich es München jederzeit vorziehen (und das nicht nur wegen der Mietpreise). Schön finde ich, dass man hier (wie in Amsterdam auch) vieles zu Fuß anschauen kann und nicht zu viel Zeit in der U-Bahn verbringt. Sightseeing, Theater leckere Restaurants und schicke Bars – hier ist alles geboten.

Meine persönlichen Highlights:

ERICH – Die besten Acai Bowls, die ich jemals gegessen habe!

25h Hotel – Auf der Dachterrasse (mit angrenzender Bar) hat man einen unglaublichen Ausblick auf Wien.

Palmenhaus – Nicht ganz günstig, aber dafür auch das beste Restaurant, das ich kenne.

Manchmal muss es nicht so weit weg gehen, wenn man nur einen Tapetenwechsel übers Wochenende sucht. Perfekt dafür (vor allem für alle unterhalb des Mains) finde ich Hamburg. Die frische Luft, die netten Leute – all das genieße ich stets, wenn ich in Hamburg unterwegs bin (ja, liebe Münchner, an netten und offenen Leuten mangelt es uns leider ein bisschen). Dieses Jahr im November werde ich endlich wieder meine deutsche Lieblingsstadt besuchen und ich freue mich schon sehr darauf. Lange Spaziergänge an der Alster, Shopping in den Einkaufsstraßen und Abende auf der Reeperbahn. Genau das richtige für ein langes Wochenende.

Meine persönlichen Highlights:

Tower Bar – Eine Bar mit super Ausblick und leckeren Cocktails direkt an den Landungsbrücken.

Hafen City – Der wohl modernste Teil Hamburgs. Lässt einen davon träumen irgendwann einmal viel Geld zu verdienen um sich so eine Wohnung leisten zu können.

Side Hotel – Super zentral, tolles Design und ein ausgezeichneter Service!

Wenn die Zeit nicht für einen Urlaub am Meer reicht, dann haben wir in Deutschland (und unsere Nachbarn in Österreich und der Schweiz) eine super Alternative: Nämlich den Bodensee. Der See ist toll aber auch Konstanz, direkt am Bodensee, ist richtig schön. Eine Stadt, die genau die Größe hat, damit ich mich dort wohlfühle. Viele niedliche Häuser und schöne Straßen, die zum Spazieren oder zum Einkaufen einladen. Im Sommer sind die zahlreichen Strandbäder perfekt für einen heißen Tag. Im Winter dagegen wärmt ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt direkt an der Promenade.

Meine persönlichen Highlights:

Insel Mainau: Die Blumeninsel befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Konstanz und ist ganz leicht mit dem Bus zu erreichen. Im Sommer ein Muss!

Seenachtsfest: Habt ihr die Möglichkeit im Sommer zu fahren, dann unbedingt darauf achten, dass ihr das Seenachtsfest nicht verpasst (findet meistens im August statt). Hier gibt es das Schönste Feuerwerk, das ich je gesehen habe.

Trip in die Schweiz: Am Rande von Konstanz verläuft die Grenze zur Schweiz. Mit einem Schritt ist man also in einem anderen Land. Zufällig in dem Land mit der besten Schokolade. Am besten schnell einen Supermarkt aufsuchen!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*