In your Twenties

CAREER MOTIVATION PURPOSE
KARRIERE

5 Gründe warum du zu (Networking) Events gehen solltest

Events jeglicher Art habe ich lange Zeit im Bereich „Freizeit“ eingeordnet. Konzerte, Gartenpartys, Weihnachtsfeiern – alles Dinge, die in meiner Freizeit passieren und dadurch einfach als Freizeitaktivität abgestempelt wurden. Bis ich 2017 auf das erste Event für INYOURTWENTIES ging. Das war der Blogger Workshop von und mit Luisa Lion (den ganzen Artikel dazu gibt es hier). Ich fuhr also eines Samstags ganz alleine nach München und traf dort auf 50 fremde Mädels. Alle mit dem gleichen Ziel und alle wahnsinnig nett und aufgeschlossen. Ganz anders, als man es von der Blogger Szene oft durch das Hören Sagen erwartet. Alle Bedenken waren also umsonst und ich hatte einen wundervollen Tag mit so vielen neuen Kontakten und wahnsinnig viel Inspiration und Motivation.

Was also hat mir dieses Event gezeigt? Ich bin seitdem ständig auf der Suche nach neuen Events. Manchmal kostenfrei, oftmals aber auch kostenpflichtig – ich sehe es inzwischen als Investition. Sowohl für mich, als auch für meine Karriere. Gelernt habe ich folgendes: Einfach machen! Auf Events, gerade Networking Events, zu gehen liegt oft außerhalb der Komfortzone. Das solltest du aber auf keinen Fall als etwas Negatives, sondern als etwas sehr Positives sehen. Wir können daran wachsen und an Erfahrungen und Selbstbewusstsein hinzugewinnen. Mehr dazu in Punkt 4 (Außerdem: 5 Tipps für mehr Selbstbewusstsein gibt es übrigens hier). Immer noch nicht überzeugt? Dann kommen hier 5 Gründe, die das hoffentlich schaffen werden.

1. Auf Networking Events neue Kontakte/Freunde finden

Bestimmt kennst du das Problem auch: Du kommst auf eine Party, auf der du niemanden kennst. Es sind eine Menge Leute da, aber du weißt einfach nicht worüber du mit ihnen reden sollst, weil ihr gar nicht auf einer Wellenlänge seid. Der Besuch auf der Feier wird nicht mehr als ein Anstandsbesuch und du gehst so schnell es geht wieder nach Hause.

Diese Situation kann dir auf Networking Events, für die du dich bewusst entscheidest, überhaupt nicht passieren. Schließlich gehst du nicht einfach irgendwo hin. Dich interessiert das Thema des Events. Vielleicht gibt es tolle Vorträge, oder einige Kurz-Pitches, die du dir ansehen möchtest. Weißt du was? Alle anderen, die ebenfalls da sind, kommen auch deshalb. Du kannst also mit 99% Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Leute, die du auf solchen Events triffst, sehr ähnliche Interessen haben. Wer weiß welche tollen Kontakte sich dadurch ergeben?

2. Neue Inspiration durch Vorträge oder Gespräche

Ich gehe aus jedem Event wahnsinnig inspiriert raus. Ich habe massenweise neue Ideen und möchte sie am liebsten sofort umsetzen. Meistens hole ich bereits auf der Heimfahrt mein Notizbuch, oder mein Handy heraus und tippe ein paar davon ein, damit ich ja nichts vergesse, was ich tun möchte. Nach einem solchen Event verdoppelt oder verdreifacht sich meine To-Do-Liste oftmals. Im Gegensatz zu einem normalen Arbeitstag empfinde ich das aber nicht als beängstigend, sondern als bereichernd.

Das Gesamtpaket macht meist die Inspiration. Die Vorträge sind häufig super und ich schreibe wie eine Wilde in eines meiner zehn Notizbücher, das an dem Tag mit durfte. Aber auch zwischen den Vorträgen ergeben sich häufig wunderbare Gespräche, die ich am Liebsten aufzeichnen würde, damit ich auch ja nichts davon vergesse. Man denkt oft, die Experten stehen nur auf der Bühne. Aber bloß, weil man keinen Vortrag vor dem Publikum hält, heißt das ja nicht, dass man nichts weiß. Oftmals genießen die Experten einen Konferenztag auch mal vom Publikum aus, um ebenfalls mit viel Inspiration und Motivation im Gepäck wieder nach Hause fahren zu können. Also geht los und sprecht die Leute an. Was soll schon schlimmes passieren?

3. Mit geballter Motivation zurück nach Hause

Du hast oftmals das Problem dich zu motivieren und an deinen Zielen dran zu bleiben? Da bist du sicher nicht die Einzige (SOS-Tipps für sofort mehr Motivation gibt es hier). Der ein oder andere Motivationsschub ist da definitiv von Vorteil. Warum es also nicht mal auf Events probieren?

Nachdem ich ein Event verlassen habe, kommt bei mir gefühlt die ganze Motivation des letzten Jahres zusammen. Ich kann es kaum erwarten nach Hause zu kommen, den Laptop aufzuschlagen und loszulegen. Egal, ob es unter der Woche ist, spät abends, am Wochenende – die Motivation ist einfach immer da und bleibt glücklicherweise auch eine Zeit lang. Der Punkt ist für mich meist schon Anreiz genug, wenn darum geht ein Event zu besuchen, oder lieber daheim zu bleiben.

4. Aus der Komfortzone ausbrechen

In der Einleitung habe ich es bereits kurz angesprochen, ich möchte das Thema aber unbedingt noch einmal vertiefen, da ich es wahnsinnig wichtig finde. Im Leben werden wir uns immer wieder Situationen stellen müssen, die (weit) außerhalb unserer Komfortzone liegen. Bei einigen gehört das Teilnehmen an Networking Events schon dazu. Allein unter fremden Leuten, fremde Leute ansprechen, die Angst vor der peinlichen Stille, die Angst davor nicht ernst genommen zu werden, die Angst davor ausgeschlossen zu werden, … ich könnte unendlich so weitermachen.

Verabschiede dich nun ein für alle mal von all diesen Gedanken. Frage dich nicht mehr warum du nicht hingehen solltest. Beginne damit, dich zu fragen warum du hingehen solltest. Was bringt dir ein Networking Event? Viele spannende Kontakte, Inspiration, Motivation, neue Informationen, die für deine Branche wichtig sind und eine große Portion mehr Selbstbewusstsein. Wenn du dir dies vor Augen führst, gibt es auf einmal gar keinen Grund mehr dafür, nicht hinzugehen.

5. Man lernt nie aus

Wir lernen nicht nur in der Schule und im Studium. Auch nicht nur in der Arbeit. Auch auf Events können wir viel lernen. Vielleicht gibt es auf deinem Event einen Vortrag, oder 5-Minuten-Pitches von anderen Unternehmen. Aber selbst wenn nicht: Die Gespräche mit den anderen Teilnehmern können so lehrreich sein. Du erhältst so eine andere Perspektive auf deine Projekte und auf deine Branche. Manchmal können auch kurze Gespräche echte Augenöffner sein.

Ich fühle mich nach Events immer richtig bestätigt. Bestätigt in dem, dass ich genau weiß in welche Richtung ich arbeite. Ich weiß, dass ich meiner Leidenschaft folge und ihr immer wieder einen Schritt näher komme. Die Vorträge helfen mir dabei, dass ich mich weiterentwickeln und dazulernen kann. Durch Gespräche mit anderen werde ich in meiner Idee bestärkt und erhalte manchmal sogar neue Ideen. Ich werde nicht entmutigt durch Leute, die schon viel weiter sind als ich. Im Gegenteil – Sie geben mir Motivation, die mich weiter an meinen Zielen festhalten lässt.

Das überzeugt dich alles noch nicht? Probiere es doch einfach mal selbst aus. Ich bin sicher auch in deiner Nähe gibt es spannende, oftmals sogar kostenfreie, (Networking) Events, die nur darauf warten von dir entdeckt zu werden.

SAY HI

Instagram

Facebook

Twitter

Pinterest

3 Kommentare

    1. Hi Jas,
      Dankeschön! Ich schau sehr viel über Facebook Veranstaltungen. Da habe ich schon einige gefunden. Aber auch über Eventbrite kannst du super nach Kategorien filtern und die für dich passenden Events in deiner Gegend finden.
      Wichtig ist nur, dich auch bei kostenfreien Events frühzeitig anzumelden. Ich hatte das ein paar mal nicht gemacht und konnte deshalb schon zu einigen nicht gehen 🙁

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir!
      Rebecca

  1. Danke,
    das klingt gut.
    Habe nach deiner Story wieder richtig Lust bekommen mal tiefer in die Materie einzutauchen.

    Liebe Grüße und genieß das lange Wochenende,
    Jas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*