In your Twenties

CAREER MOTIVATION PURPOSE
LIFESTYLE

Wie die Zeit vergeht – Ein Rückblick auf die vergangenen sechs Monate

Der Juni neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Tatsächlich ist das der letzte Artikel für diesen Monat. Ist das nicht verrückt? Gerade noch haben wir gemeinsam ins neue Jahr gefeiert und schon ist dieses wieder zur Hälfte herum.

Nach den ersten sechs Monaten dieses Jahres ist es deshalb Zeit zurückzublicken: Welche meiner Ziele habe ich bisher erreicht? Welchen bin ich wenigstens näher gekommen und an welchen muss ich noch stark arbeiten? Vielleicht hast du auch einige Ziele, die aufgrund verschiedener Umstände keine mehr sind. Dann wird es Zeit diese loszulassen und sich neue Ziele zu setzen. Wir verändern uns tagtäglich. Warum sollten sich unsere Ziele dann nicht auch verändern?

Nun aber ein kurzer Rückblick auf mein Jahr 2018 bisher. Ich beziehe mich dabei auf meinen Artikel zum Jahreswechsel 2017/18. Den ganzen Artikel zum Nachlesen gibt es hier.

Meine Events 2018

Beim Schreiben meines Artikels zum Jahreswechsel im Januar habe ich mich gerade auf die Projektin – die Konferenz von Unternehmerinnen für Unternehmerinnen im März gefreut. Bis zum heutigen Datum habe ich einige Events in Nürnberg und München besucht und die Projektin ist noch immer mein persönliches Highlight. Viele tolle Speakerinnen und andere inspirierende Teilnehmerinnen. Zu einigen von ihnen stehe ich seitdem in regelmäßigem Kontakt und könnte darüber glücklicher nicht sein.

Wie schon kurz erwähnt, ist es natürlich nicht bei der Projektin geblieben. Ich habe weitere kleinere und größere Events besucht und mich von den Vorträgen und dem Austausch mit Gleichgesinnten inspirieren lassen.

Neben der Projektin war ich zum Beispiel war ich bei:

  • Innovations Café

  • Social Media Marketing Bootcamp

  • Business Lunch im Café Lotti

  • #Frauenpower Abend im Café Lotti

  • Digital Passion Jungle

  • Blog Big Konferenz

Sicher habe ich noch einige vergessen. Ich kann es dir nur ans Herz legen, dir Events in deiner Nähe zu deinen Interessen zu suchen. Es ist unglaublich toll neue Leute kennenzulernen und von ihnen inspiriert zu werden. Hab keine Angst vor dem Networking. Das kann wirklich jeder! Wenn du noch ein paar Tipps dazu brauchst, dann schau doch mal bei meinem Artikel zum Thema Networking vorbei.

Auch in der zweiten Jahreshälfte habe ich einige Events geplant, sowie zum Beispiel die herCAREER, verschiedene Themenabende im Café Lotti, die nächste Blog Big Konferenz und die Nürnberger Web Week. Ich freue mich total darauf und bin gespannt was ich im Artikel zum Jahreswechsel 2018/19 dazu zu berichten habe.

Was gab‘s Neues bei INYOURTWENTIES?

Im Artikel zum Jahreswechsel habe ich von einigen Projekten erzählt, die ich mit INYOURTWENTIES plane. Das tu ich derzeit immer noch und kann leider immer noch nicht viel mehr verraten. Sicher ist aber, dass die Pläne noch viel konkreter geworden sind. Ich weiß endlich ganz genau wo es hingehen soll und bin gerade dabei alles in die Form eines richtigen Business Plans zu bringen.

Ich hoffe, dass es spätestens zum Jahreswechsel 2018/19 mehr zu erzählen gibt!

Meine Finanzen 2018

Ich bin stolz sagen zu können, dass sich das Verhältnis zu meinem Geld von 2017 auf 2018 STARK verbessert hat. Nicht zuletzt wurde ich dafür von der lieben Chiara von @fraeuleinfinance inspiriert, die ich inzwischen sogar persönlich kennenlernen durfte. Ein wichtiger Schritt war es für mich, herauszufinden was meine Arbeit wirklich wert ist und wie sich mein Gehalt dementsprechend verändern muss. Ich wusste, dass ich etwas tun musste um ein gesundes Verhältnis zu meinen Finanzen herstellen zu können.

Bis zum letzten Monat noch war mein Konto regelmäßig, um nicht zu sagen permanent, in den roten Zahlen. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich dachte immer, dass genau das nicht mehr passiert, wenn man endlich einen festen Job hat und in Vollzeit arbeitet. Das war zum Einen nicht gut für meine Kreditwürdigkeit und zum anderen nicht gut für mich selbst. Meine Finanzen habe ich deshalb so gut es ging ignoriert und ab Mitte des Monats einfach nicht mehr auf mein Konto geschaut und nur noch die Kreditkarte über die Ladentheke gereicht. Damit musste Schluss sein!

Ich fasste deshalb den Entschluss mein Gehalt zu verhandeln (da spielten viele weitere Gründe noch mit rein, aber das würde den Rahmen sprengen). Ich bin nun in der Lage jeden Monat 20% meines Gehaltes beiseite zu sparen und trotzdem noch in den schwarzen Zahlen zu sein. Am Ende eines jeden Jahres wird daraus eine hübsche Summe entstanden sein. Für mich ist das ein unbeschreiblich tolles Gefühl!

Gerade in den nächsten zwei Jahren werden viele große Ausgaben auf mich zukommen. Dennoch bin ich optimistisch, dass ich alles im Griff habe und diesen Ausgaben selbstbewusst gegenüberstehen kann. Sollte ich doch einmal straucheln, gibt es ja noch Chiara, die mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen kann 😉

Meine Reisen 2018

In der ersten Hälfte diesen Jahres bin ich nicht wahnsinnig viel gereist. Eigentlich gab es nur eine Geschäftsreise hier, eine dort, aber nichts Spektakuläres. Meine ganzen spannenden Reisen stehen in der zweiten Jahreshälfte noch an.

Im Juli wird es für meinen Freund und mich über ein Wochenende nach Salzburg gehen. Der August hält für meine Eltern und mich eine Woche in Wien Bereit und im September verabschieden mein Freund und ich uns für zwei Wochen auf unsere Lieblingsinsel Rhodos (was ich jetzt schon kaum erwarten kann).

Für 2019 ist die große Reise bereits geplant und ich freue mich wahnsinnig darauf! Mehr dazu wird es im diesjährigen Artikel zum Jahreswechsel geben.

Januar – Juni 2018: Mein Fazit

Tatsächlich bin ich mit meinem Jahr bisher sehr zufrieden. Ich freue mich auf alles was noch kommt und stehe den schönen Momenten und Herausforderungen offen gegenüber.

Ich hoffe auch du konntest mit einem Lächeln auf dein bisheriges Jahr zurückblicken. Nun steht die zweite Jahreshälfte vor der Tür – machen wir sie zu etwas Großem!

SAY HI

Instagram

Facebook

Pinterest

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*